Home HOME DEFENSE BE YOUR OWN BODYGUARD – The Concept – modulare Ausbildung für persönliche...

BE YOUR OWN BODYGUARD – The Concept – modulare Ausbildung für persönliche Sicherheit, Selbstschutz, Personenschutz

ENGLISH VERSION of this page here…

BE YOUR OWN BODYGUARD – THE CONCEPT – PERSONENSCHUTZ-TRAINING für Selbstschutz für Privatleute oder beruflichen Einsatz im Personenschutz

Hochwertige Ausbildung für Selbstschutz, Sicherheit, Selbstverteidigung und Selbstrettung oder die professionelle Anwendung als Personenschützer – modulares Training, Schritt für Schritt bis auf höchstes Niveau mit modernster Methodik

Worum geht es in dem Video oben?

- Sponsored Ad -
  1. Die beruflichen Realitäten des privaten, zivilen Personenschutzes
  2. Wie man Grundsätze des Personenschutzes für die private Sicherheit nutzen kann
  3. Warum Prävention ein entscheidenderer Faktor ist, um sich selbst zu schützen, als etwa Schusswaffen
  4. Was man als Bürger konkret tun kann, um die eigenen Chancen zu erhöhen, damit man nicht von Kriminellen als Opfer ausgewählt wird
  5. Verbesserung des Situationsbewusstseins, Aufmerksamkeit als Grundlage des prof. Personenschutzes
  6. Das Problem der “Aufgabenfixierung” – also eine Art “Tunnelblick”
  7. Auseinandersetzungen entschärfen – verbal und körperlich
  8. Die Bedeutung einer umfassenden Palette an Selbstverteidigungsinstrumenten – und wir meinen dabei NICHT zwingend Schusswaffen…
  9. Ist das Alles nicht eine Form von Paranoia? Falsch. Aufmerksamkeit ist NICHT Paranoia, sondern optimales Sicherheitsdenken, und du wendest dies bereits erfolgreich an (ohne dir darüber bewusst zu sein)
  10. Die rechtlichen Auswirkungen der Selbstverteidigung oder Schusswaffennutzung
  11. Sicherheit daheim, im Büro oder im Hotel – Safe House Strategien
  12. Aufrechterhaltung des Situationsbewusstseins während der Autofahrt
  13. Die Bedeutung von Pkws im Personenschutz
  14. uvm.

Grundsätzliches

Personenschutz – “Bodyguarding” oder “close protection” – ist eine Thematik mit sehr hoher Anziehungskraft. Denken wir nur an die vielen Filme und Serien von Hollywood & Co. Dabei wird ein überwiegend verzerrtes Bild der wirklichen Arbeit der Personenschützer gezeigt, und dies wiederum bewirkt, dass sich junge Männer und Frauen aus einer missverstandenen und oftmals allzu sehr “romantisierten” und abenteuerlichen Vorstellung heraus für die Arbeit als “Bodyguard” interessieren.

Die Hollywood-Filme zeigen im Allgemeinen den Personenschutz so, wie er eben NICHT wirklich in der Realität ist… Professioneller Personenschutz hat keinen Raum für die persönliche Selbstdarstellung, Eitelkeiten, für “Rambo-Gehabe” oder “Machismo”. Es ist vielmehr ein ernsthafter Service für Klienten, die ein professionelles Auftreten und seriöses Verhalten erwarten, welches positiv auf den Klienten und sein Unternehmen reflektiert.

Mit unserem neuen mehrstufigen Ausbildungsprogramm “Close Protection” möchten wir einerseits das falsche Bild des Personenschutzes in der Öffentlichkeit korrigieren, und andererseits eine auf die Realität zugeschnittene, moderne Ausbildung zum Personenschützer anbieten. Der Aufbau unseres Programm mit “Mehrstufigkeit” hat zudem den grossen Vorteil, dass man als Teilnehmer von Grund auf an und in Etappen diese wichtige Tätigkeit erlernen kann.

Dies wirkt sich positiv finanziell insofern aus, das man mit unserer Methode auch als “Seiteneinsteiger” schrittweise in diesen Beruf einsteigen kann, ohne eine hohe Investition direkt vorab leisten zu müssen und es erlaubt so, sich ein Bild von der REALITÄT dieses Berufs machen zu können, bevor man eine ggf. teure Ausbildung bucht.

Beide Seiten profitieren davon: Du, als Teilnehmer – weil du rechtzeitig vor grossen Investitionen in eine Ausbildung diesen Beruf real kennenlernen und einschätzen kannst – und wir als Ausbilder und Sicherheitsagentur – weil wir so sicher sein können, dass sich nur die geeigneten Kandidaten für die berufliche Karriere in unserem Unternehmen entscheiden. Win-Win also.

Ferner erlaubt dieses neue Konzept u.a. auch Privatleuten kurzfristig zu erlernen, auf Basis des professionellen Personenschutzes sicherer zu leben, sich und die Familie schützen zu können, und eine realistische Selbstverteidigung zu erlernen, die Nichts mit “Kampfsport” zu tun hat, und nicht auf sportliche Athletik setzt, sondern auf Realismus. Es ist ein ganz ERHEBLICHER Unterschied, seinen Selbstschutz auf Basis von “Kampfsport” zu gestalten oder auf Basis von Personenschutz-Prinzipen!

Auf diese Bereiche gehen wir im Video oben konkret ein, sofern dich diese Thematik interessiert, sieh dir bitte das detaillerte Video an.

–> DOWNLOAD GRATIS-INFOS BE YOUR OWN BODYGUARD – HIER KLICKEN <–

Infos über die BERUFLICHE PERSONENSCHUTZ-AUSBILDUNG HIER EINSEHEN

Wende dich gern mit Fragen zu THE CONCEPT bzw. BE YOUR OWN BODYGUARD an unser Team

- Sponsored Ad -